Arztausweis

Arztausweis

So beantragen Sie Ihren Arztausweis

Die Bezirksärztekammer Pfalz stellt nach § 3 Absatz 2 Ziffer 10 Heilberufsgesetz allen ihren Mitgliedern auf Antrag einen Arztausweis aus. Er bleibt Eigentum der ausstellenden Ärztekammer und ist bei Beendigung der Kammerzugehörigkeit umgehend zurückzugeben. Zum Nachweis Ihrer Approbation ist ein Arztausweis nicht zwingend erforderlich. Ihre Approbation können Sie auch über Ihre Approbationsurkunde nachweisen.

Beantragung

Sofern Sie bei der Bezirksärztekammer Pfalz als Mitglied ordnungsgemäß gemeldet sind, erhalten Sie auf Antrag und unter Vorlage eines aktuellen Passbildes einen Arztausweis. Die erstmalige Ausstellung eines Arztausweises ist kostenlos.

Für Nichtmitglieder können nach § 3 Absatz 2 Ziffer 10 Heilberufsgesetz leider keine Ausweise ausgestellt werden.

Verlängerung

Bei Ablauf der Gültigkeit des Arztausweises kann dieser bei der jeweils zuständigen Ärztekammer verlängert werden. Die Verlängerung eines Arztausweises ist kostenlos.

Ersatzausweis

Bei Ausstellung eines Ersatz-Arztausweises, z. B. nach Verlust, ist ein Betrag von € 10,00 fällig.

Barcode

Der Arztausweis enthält einen Barcode mit Ihrer EFN-Nummer (Einheitliche Fortbildungsnummer).
Er kann für die Anmeldung bei Fortbildungsveranstaltungen genutzt werden, sofern der Veranstalter ein Barcode-Lesegerät installiert hat.

Elektronischer Arztausweis

Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA)

Um Anwendungen wie den Notfalldatensatz auf der elektronischen Gesundheitskarte, den elektronischen Arztbrief, die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und das elektronische Rezept nutzen zu können, brauchen Ärzte einen elektronischen Heilberufsausweis (eHBA)

Antragsverfahren

Bitte loggen Sie sich über den Mitgliederzugang der Bezirksärztekammer Pfalz ein. --> Anmeldung für Mitglieder

Sollten Sie noch keine persönlichen Zugangsdaten haben, können Sie diese dort direkt unter Eingabe Ihrer bei uns hinterlegten E-Mail-Adresse anfordern.

Im Hauptmenü gelangen Sie über den Menüpunkt "(elektr.) Arztausweis" auf ein Onlineformular. Dort wird auch das weitere Procedere erläutert.

Informationen zum eArztausweis

Hier klicken für das --> Erklärungsvideo zur Beantragung des EHBA*
*Quelle Youtube Gematik

Sie können den neuen eHBA über unsere Homepage www.aek-pfalz.de über den Mitgliederzugang / LOGIN-Bereich https://www.arztlogin.de/pfalz/m_anmeldung.php beantragen.

Weitere Informationen zum eHBA finden Sie im Mitgliederbereich unter dem Button „Infos eHBA“. Die Beantragung nehmen Sie bitte über den Button „Antrag eHBA“ vor.

Ihr für den LOGIN-Bereich benötigtes persönliches Passwort können Sie unter „Anmeldung Mitglieder“ über die Funktion „Sie wissen Ihre persönlichen Zugangsdaten nicht“ unter Eingabe Ihrer Mitgliedsnummer sowie der bei uns hinterlegten dienstlichen bzw. privaten
E-Mail-Adresse anfordern.

Um Anwendungen wie den Notfalldatensatz auf der elektronischen Gesundheitskarte, den elektronischen Arztbrief, die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und das elektronische Rezept nutzen zu können, brauchen Ärzte einen eHBA. Mit der Karte weisen Sie rechtssicher Ihre Identität nach.

Funktionen des eArztausweises

Wie sein klassischer Vorgänger – der Arztausweis aus Papier – dient er zusammen mit dem amtlichen Lichtbildausweis als Sichtausweis, bspw. um in einer Apotheke verschreibungspflichtige Medikamente zu erwerben.

Der Inhaber kann mit dem eArztausweis eine elektronische Unterschrift (Qualifizierte elektronische Signatur – QES) erstellen. Diese elektronische Signatur ist der eigenhändigen Unterschrift rechtlich gleichgestellt. Mit ihr können Arztbriefe, Abrechnungsunterlagen für die Kassenärztliche Vereinigung, Notfalldaten auf der elektronischen Gesundheitskarte, elektronische Rezepte oder elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen rechtssicher und medienbruchfrei elektronisch unterschrieben werden. Die elektronische Signatur wird mittels der Eingabe einer selbst vergebenen, mindestens 6-stelligen PIN ausgelöst. Mittels der sog. Stapelsignatur können mit einer PIN-Eingabe auch mehrere Signaturen ausgelöst werden. Bei der sogenannten Komfortsignatur muss nur einmal die PIN-Eingabe erfolgen und anschließend können durch ein sogenanntes auslösendes Merkmal (z. B. Doppel-Klick am Praxisverwaltungssystem) weitere Signaturen ausgelöst werden

Mit dem eArztausweis ist es möglich, sich in der elektronischen Welt mit seiner virtuellen Identität und in der Eigenschaft „Arzt“ sicher auszuweisen, z. B. an Portalen von Kammern oder Arztnetzen oder in der Telematikinfrastruktur. Unsichere Anmeldeverfahren können ersetzt und auf ein höheres Sicherheitsniveau angehoben werden. Diese Funktionalität ist der Kern für den späteren Zugriff auf die elektronischen Patientenakten von Versicherten.

Der eArztausweis ist in der Lage, medizinische Daten sicher zu ver- und entschlüsseln. Damit steigt das Datenschutz- und Sicherheitsniveau bei der Übertragung personenbezogener medizinischer Daten oder bei vertraulichen Informationen deutlich.

Mit dem eArztausweis kann auf medizinische Daten zugegriffen werden, die auf der eGK des Patienten abgespeichert sind wie bspw. „Notfalldaten“ und „elektronischer Medikationsplan“.

Ihre Ansprechpartnerin

Sachbearbeitung
Manuela Herder

Tel: 06321 - 92 84 - 16
Fax: 06321 - 9284 - 66
E-Mail

©2021 Bezirksärztekammer Pfalz

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.